[Spieltipp] Memory “Fahrzeuge”

Posted on

Sohnemann bekam neulich dieses Memory der “Wieso? Weshalb? Warum?”-Reihe geschenkt und nach dem ersten “Aha, noch ein Memory-Spiel”-Gedanken entdeckte ich den Pfiff daran: es müssen nicht zwei identische Bilder gefunden werden, sondern die Bilder müssen thematisch zusammenpassen … da muss man selbst als Erwachsener seine Gedanken zusammennehmen!
Ein schönes Spiel für Normalo-Memory-müde Mamas und für fahrzeugverrückte kleine Jungs sowieso!




[Buchtipp] Mein erstes Märchenbuch

Posted on

“Mein erstes Märchenbuch” begleitete uns schon durch so manche Vorlesestunde … Die Lieblingsmärchen der Kinder (“Der Wolf und die sieben jungen Geißlein” beim Sohnemann, “Frau Holle” beim Töchterlein) kann ich fast auswendig mitsprechen …

Schön an eben diesem Märchenbuch ist, dass die alten Grimm’schen Märchen verständlich formuliert sind, ohne dass sie den Charme der teilweise etwas angestaubten Formlierungen ganz verlieren.

Besonders machen das Buch aber die Zeichnungen. Jedes Märchen wird auf einem doppelseitigen Bild zusammengefasst und in dem Bild nochmal erzählt. Anhand der Bilder üben meine Kinder immer, das Märchen selbst nocheinmal nachzuerzählen, indem sie die dargestellten Szenen in die richtige Reihenfolge bringen. Die Bilder sind dabei sehr schön gezeichnet und detailreich. Aus diesem Buch lese ich Märchen derzeit am liebsten vor (auch wenn wir noch unzählige weitere Märchenbücher im Schrank haben).

Titel: Mein erstes Märchenbuch
Autor: Gebrüder Grimm, bearbeitet von Kerstin Kipker
Illustrationen: Silvio Neuendorf
erschienen im Arena-Verlag
ISBN: 978-3-401-08166-3
Seiten: 112


[Spieltipp] Uluru

Posted on

Seit der Einschulung der Großen wird hier ganz gern “Uluru” gespielt.

Nach bestimmten Wünschen müssen die Traumvögel um den australischen Berg “Uluru” aufgestellt werden. Dabei muss man kombinieren und oft genug auch um die Ecke denken. Den Aspekt der Geschwindigkeit (eigentlich ist nach Ablauf der Sanduhr jeweils Schluss) noch weg, damit Töchterlein vom Spiel nicht frustriert wird (denn es ist eigentlich ab 8).

Praktischerweise kann man aber das Spiel in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen spielen … So muss Mama dann schwierigere Aufgaben lösen als das Töchterlein.

Und selbst wenn dann doch Mama die wenigstens Minuspunkte gesammelt hat, ist das gar nich so schlimm, denn die Minuspunkte werden durch schillernde Glasnuggets symbolisiert.

20120925-141129.jpg

20120925-141216.jpg

20120925-141239.jpg

20120925-141257.jpg

20120925-141319.jpg


[Buchtipp] Honigbiene, Igel und Co.

Posted on

Besonders für Naturfreunde ist die Reihe “Wie lebt die kleine Honigbiene?” ein “Must have” für das Bücherregal. Aber selbst Natur- und Tiermuffel dürften sich von diesen Büchern wohl begeistern lassen.
Detailreich illustriert zeigen die Bücher Lebensraum und Entwicklung verschiedener Tierarten. Dabei sind die Bücher mit kleinen Geschichten aufgebaut, die mit vielen sachlichen Informationen unterlegt sind, so dass Kinder (und auch Erwachsene) ihren Wissensschatz ergänzen können, ohne dabei mit nicht kindgerechten Informationen überflutet und überfordert zu werden.

Wird man des Vorlesens einmal müde, können die Kinder dank der beiliegenden CD das Buch auch selbst erfahren und bekommen sogar angezeigt, wann eine Seite umzublättern ist.

Aus dieser Reihe haben wir derzeit im Bücherregal:

20120925-122914.jpg

20120925-122953.jpg

20120925-123021.jpg

20120925-123042.jpg

20120925-123103.jpg

20120925-123217.jpg

20120925-123245.jpg

20120925-123304.jpg


[Buchtipp] Fünf-Minuten Geschichten

Posted on

Da wir zur Zeit alle 4 Wochen die Kinderbibliothek stürmen (ist ja nicht so, dass wir schon viele Bücher daheim hätten *hust* ), will ich hier gelegentlich die Bücher vorstellen, die uns besonders gut gefallen haben. Nach und nach werd ich auch das heimische Bücherregal nach besonderen Schätzen durchforsten.

Den Anfang machen die Fünf-Minuten Geschichten aus dem Krone Verlag, ISBN: 3-937485-45-7

Drin sind 61 kleine Geschichten, die aus dem Englischen übersetzt wurden. Die Geschichten sind liebevoll illustriert und für kleine Kinder gut zu verstehen. Sie sind lustig aber auch manchmal nachdenklich stimmend und haben uns in den letzten Wochen als Gute-Nacht-Geschichte begleitet.

Related Posts with Thumbnails