Osterkörbchen

Posted on

Diese Woche habe ich mit den Kindern viele Osterkörbchen nach dieser tollen und einfachen Anleitung bei basteln-gestalten.de gebastelt.

Ich habe die Formen vorgezeichnet (Tipp: ein Nest als Schablone nehmen, dann muss man das “Linienwerk” nur einmal aufzeichnen) … wir haben dabei die Größe so gewählt, dass zwei Nester auf einen A3-Tonpapierbogen passen … es war ein Durchmesser des Kreises von ca. 21-22 cm. Die Höhe unserer Nester habe ich auf 4,5 cm festgelegt und die finde ich auch genau richtig für unsere Füllung aus zwei bemalten Ostereiern und Schokoleckereien.

Die Kinder (4 und 6) haben die Kreise und auch die Keile an den Seiten selbst geschnitten, ich habe gefaltet und das Band zusammengebunden. Einfädeln wollte Sohnemann (4) zum Teil auch allein (ich habe dann aber geholfen, weil es insgesamt 12 Nester waren). Verziert wurden die Nester außen noch mit Osteraufkleber und zum Teil auch bemalt.

Die Anleitung merken wir uns ganz sicher, denn die Nester sind schnell gemacht, die Kinder können ganz viel selbst machen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.







[AdW 16/09] Österlicher Kartoffeldruck

Posted on

kartoffeldruck

Materialien:
- Kartoffeln
- Papier
- scharfes Messer
- Wasserfarben

Anleitung:
Eine Kartoffel quer halbieren. Auf die Schnittfläche eine Form/Motiv aufzeichnen und mit einem scharfen Messer ca. 0,5 cm tief einritzen. Dann alles, was nicht zum Stempelmotiv gehört seitlich abschneiden (quasi als wolle man eine Scheibe abschneiden, nur dass man eben das Motiv stehen lässt). Die Druckfläche mit Farbe einstreichen und dann auf das Papier drücken (lassen).

Unsere Erfahrungen:
Da wir am Ostersonntag gestempelt haben, sind unsere Motive sehr österlich ausgefallen. Der Phantasie sind aber natürlich keine Grenzen gesetzt (Blumen, Sterne, Autos, Bälle oder Motive von kleinen Ausstechförmchen).

Beiden Kindern hat es riesigen Spaß gemacht. Emma versuchte sich tatsächlich an Ostereiern, Jonathan fand es toll, dass da ein Bild bleibt, wenn er den Stempel auf das Papier drückt … und später hat er dann entdeckt, dass man da, wo Mama versehentlich das Motiv mit eingeritzt hat, prima die Kartoffeln auseinander puhlen kann :D

Fazit:
Für uns eine nette Matscherei, die wir auf jeden Fall wieder machen werden!

Bilder:

P1390505 P1390560

eins von Jonathans Werken:

kartoffeldruck3

Eins von Emmas Werken:

kartoffeldruck4


Ostereier gestalten

Posted on

ostereier

Heute haben wir uns, angeregt durch die “Aktion der Woche” für KW 14/09 von Sandra daran gemacht, Ostereier für Oma und Opa zu bemalen:

P1390157 P1390159 P1390160 P1390170 P1390176 P1390178 P1390186 P1390187 P1390191

Jonathans Kunstwerk (jedenfalls das, was überlebt hat ;) … als er merkte, wie schön Eier knacken, wenn sie runterfallen, hab ich ihm die gekochten entzogen und die restlichen ausgeblasenen Eier überlassen):

ostereier10

Und Emmas mit Eierstiften gestaltetes Ei:

ostereier11


[AdW 13/09] Reiswaffelei

Posted on

Heute haben wir die vielseits beliebten Reiswaffeln etwas “verfeinert”:

smartieei

Materialien:
- Reiswaffeln
- Puderzucker
- etwas Wasser
- Smarties, Gummibärchen, Zuckerstreusel o.ä.

Anleitung:
Eigentlich war angedacht, dass aus der Reiswaffel eine Eiform geschnitten werden soll … wer das mit einem scharfen Messer gut hinkriegt, kann das gern tun … bei mir resultierte das lediglich in zwar kleineren, aber immer noch verdächtig runden Reiswaffeln, so dass ich bei den nächsten beschlossen habe, sie einfach in der Originalform zu belassen :D

Die (originale oder eiförmige) Reiswaffel mit Zuckerguss dünn bestreichen (dafür einen Esslöffel Wasser in eine kleine Schüssel geben und solange Puderzucker unterrühren, bis es eindickt).

Dann mit Smarties (oder auch M&Ms ;) ), Gummibärchen oder was euch sonst noch einfällt dekorieren.

Unsere Erfahrungen:
Wir haben das ganze dieses Wochenende ausprobiert, als wir bei einer Freundin zu Besuch waren.

Während ihr Sohn Alex lieber Mama belegen ließ und selber ausgiebig testete, welche Farbe bei den M&Ms am besten schmeckt (sein Ergebnis: rot!), legte mein (eigentlich esssüchtiger) Jonathan brav und geduldig eine Leckerei nach der anderen auf das “Ei”. Auch Emma hat ihre mit großem Eifer dekoriert und wollte immer noch eins und noch eins machen.

Fazit:
Geht schnell und ist ne nette kleine Ablenkung für nicht allzu große Schleckermäuler, die nicht alles gleich wegnaschen.

Zum Geschmack der fertigen Waffeln: ziemlich süß, aber die Kinder sind begeistert, weil es ausnahmsweise so viele Smarties auf einmal gibt ;)

Bilder:

P1390084 P1390085 P1390093


Osterkarten aus Handabdruck

Posted on

osterkarte1

Diese Woche hat Carena im Mama-Café für die “Aktion der Woche” in KW 11/09 eine tolle Idee für selbstgemachte Osterkarten aus den Handabdrücken der Kinder vorgestellt.
Beide Kinder haben toll mitgemacht und haben richtig Gefallen am Matschen mit der Farbe gefunden und die Ergebnisse sind auch ganz toll geworden!

P1380891 P1380895 P1380900 P1380903

Related Posts with Thumbnails