Blumenlaterne

Posted on

Als ich die Anleitung von Labbé für die Blumenlaterne entdeckte, wusste ich sofort, dass ich die für Emma dieses Jahr gern basteln würde!

blumenlaterne-(4)

Den ersten Ballon habe ich noch mit Emma gemeinsam beklebt, den zweiten dann (damit es etwas schneller geht ;) ) allein.
Die Kleisterei mit Transparentpapier klappt sehr gut. Beim nächsten Mal nehme ich allerdings Ballons in einer anderen Farbe als das Papier, denn wie ich erst im Nachhinein feststellte, kann man den Ballon hinterher ohnehin (notfalls mit minimaler Fummelei) wieder herausziehen und grade beim gemeinsamen Bekleben mit Kindern ist es besser, eine Kontrastfarbe zu wählen, um zumindest bei der ersten Lage zu sehen, wo schon Papier klebt und wo noch Lücken sind.

Für das Trocknen sollten mindestens zwei Tage eingerechnet werden, über einer Heizung könnte es auch schneller gehen.

Zum Einschneiden dann vorsichtig mit einem spitzen Messer ein Loch bohren, der Rest ist dann wirklich ein Kinderspiel.
Statt den inneren Ballon dann oben am anderen festzukleben, habe ich die umgebogenen Laschen festgetackert, das funktioniert prima! :)
Ich war ja anfangs skeptisch, ob die Laterne so aussehen wird wie auf dem Bild in der Anleitung, aber ich finde, sie ich richtig toll geworden und kann die Anleitung nur wärmstens weiterempfehlen!

Nun freuen wir uns schon sehr auf den Laternenumzug nächste Woche … nur Jonathan muss mit einer gekauften Laterne losziehen, er zerstört seine einfach zu schnell und fuchtelt lieber mit dem Laternenstab mit nackter Glühbirne, da lohnt der Aufwand nicht wirklich ;)

blumenlaterne-(0) blumenlaterne-(1) blumenlaterne-(2) blumenlaterne-(3) blumenlaterne-(5) blumenlaterne-(6) blumenlaterne-(7)



[AdW KW 41/09] Schnippselblumen

Posted on

Heute haben wir uns nach einer ausgiebigen Fingerfarbenschlacht noch an Papierschnipselwerke gewagt und entstanden sind diese Sonnenblumen:

Schnippselblume-(7) Schnippselblume-(8)

Materialien:
- Pappteller
- braunes und gelbes Papier
- Leimstift

Anleitung:
Das braune Papier in Schnippsel zerreißen (oder je nach Koordination vom Kind reißen lassen), mit Leim bestreichen (dazu entweder Schnippsel auf eine Unterlage, Leimstift draufdrücken, anheben und eingeleimten Schnippsel abnehmen oder gleich den Schnippsel auf den Leimstift drücken) und in der Mitte des Papptellers aufkleben (lassen). Das solange wiederholen, bis die Mitte halbwegs kreisrund gefüllt ist.

Für kleinere Kinder jetzt gelbes Papier ebenfalls in Schnippsel reißen und um die braune Mitte kleben lassen. Für größere Kinder (ab 3) statt der Schnippsel streifen reißen und nur ein Ende des Streifens einleimen lassen und diesen dann festkleben.
Alles wiederholen, bis ringsherum “Blütenblätter” dran sind. Wer mag kann noch einen Stiel und Blätter aus Pappe daran tackern und diesen mit grünen Schnippseln bekleben.

Tipp:
Das ganze kann man statt mit Sonnenblumen natürlich auch mit kunterbunten Blumen machen.
Wer es kleiner mag kann statt des Papptellers auch einen Bierdeckel oder eine ausgeschnittene Pappscheibe nehmen und so vielleicht eine bunte Blumenwiese gestalten!?

Unsere Erfahrungen // Fazit:
Emma hatte großen Spaß und hat sehr konzentriert (wie man an ihrer “Konzentrationszunge” sehen kann ;) ) gebastelt und ihr Werk fast ohne Hilfe fertig gestellt.
Jonathans Laune war an dem Tag eher mittelprächtig, so dass man ihm eh nichts recht machen konnte. Also hat er im wesentlichen geheult, gemotzt und geschmollt. Zwischendurch in “lichten Momenten” hat er dann aber mit Begeisterung mit mir gemeinsam die Schnippsel auf den Teller gepappt.

Bilder:
Schnippselblume Schnippselblume-(1) Schnippselblume-(2) Schnippselblume-(3) Schnippselblume-(4) Schnippselblume-(5) Schnippselblume-(6)

Related Posts with Thumbnails